Die Führungskraft nur noch ein Coach?

Führung verändert sich. Überflüssig werden professionelle Führungskräfte dadurch nicht. Im Gegenteil!

Einige Autoren empfehlen heutigen Führungskräften, mehr Mentor und Coach ihrer Mitarbeitenden zu sein und weniger Chef. Um diese Empfehlung richtig einzuordnen, ist zuerst die Frage zu klären, was Führung eigentlich ausmacht.

Personalität und Funktionalität

Es gibt personale Führungskonzepte, zum Beispiel das Konzept der integren Führung, die den Menschen in den Fokus nehmen, und funktionale Konzepte, zum Beispiel das Konzept des Shareholder Values, die die Mitarbeitenden nur in einer bestimmten Funktion sehen.

„Die Führungskraft nur noch ein Coach?“ weiterlesen

Integre Führung: Sorgen von Mitarbeitern ernst nehmen

Ein Fallbericht

Ein IT-Unternehmen hat zum 1. Januar 2020 jegliche Art von Homeoffice eingestellt. Der Grund: Einige Mitarbeiter hatten im Vorjahr das gewährte Homeoffice nachweisbar ausgenutzt. Vereinbarte (und übliche!) Timelines wurden deutlich überschritten. Einige betroffene Mitarbeiter wurden stattdessen in der Stadt beim Einkaufen mit Familien gesehen.

Die  Situation

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Mecklenburg-Vorpommern besitzt eine Niederlassung in München. Da mehr und mehr Coronafälle aus Italien, Tirol und auch aus Bayern, insbesondere dem Großraum München berichtet werden, geht bei den Mitarbeitenden die Angst um und nimmt von Tag zu Tag zu. Die Münchner Mitarbeiter bitten wiederholt darum – auch mit Unterstützung durch den Betriebsrat – im Homeoffice arbeiten zu dürfen.

„Integre Führung: Sorgen von Mitarbeitern ernst nehmen“ weiterlesen

Agile Führung – das Allheilmittel?

Versuch einer Einordnung

Die Trainer- und Beraterszene ist eine Branche, die wie jede andere Branche auch eine Nachfrage benötigt. Gibt es nicht alle zwei Jahre ein neues Thema, ist die Branche arbeitslos. Kunden wollen zu aktuellen Themen trainiert und beraten werden. Das derzeitige Modethema heißt Agilität. Agiles Projektmanagement, agile Führung, agiles Lernen. Agilität heute und vor allem morgen für die Zeit mit und nach Corona. Wer nicht agil ist, ist out. Agilität bedeutet erst einmal Beweglichkeit. Die beiden Hauptcharakteristika agilen Handelns sind ein iteratives Vorgehen und kontinuierliche Optimierung.

Beweglichkeit in Kombination mit hoher Geschwindigkeit ist und war übrigens immer schon ein Erfolgsfaktor, wenn schnell und flexibel auf sich verändernde äußere Bedingungen reagiert werden musste. Erfolgreiche Firmen waren immer dann über viele Jahrzehnte erfolgreich, wenn sie kreativ waren und agil agierten.

„Agile Führung – das Allheilmittel?“ weiterlesen